An Jugenderinnerungen zurückblicken und mit frischer Power die Zukunft gestalten

Das Töffli-Revival im Emmental sorgte am diesjährigen Ausflug für unvergesslichen Spass. Viele Teammitglieder konnten Jugenderinnerungen hoch leben lassen. Dass die Tradition des Gautschens im Tagesplan auch noch Platz fand, überraschte unsere Auszubildenden sichtlich. Ein erlebnisreicher Tag wurde beim Nachtessen ausgeklungen. Nur wenige Tage später durften wir freudig neue Talente in unseren Teams begrüssen.

Am Montag, 1. Juli 2019 machten wir uns im Cabriolet-Bus auf den Weg ins Emmental. Dort angekommen nahmen wir rund 25 Töfflis in Empfang. Nach kurzer Einführung und Sicherheitschecks begaben wir uns in Zollbrück auf die 40 Kilometer lange Strecke. Erste Verstärkungspause war das Kambly Café in Trubschachen. Über 100 Guetzlisorten konnten nach Herzenslust degustiert werden. Dieser Muntermacher erwies sich als wichtig, denn die Weiterfahrt ging hoch hinauf auf rund 1220 Meter über Meer, wo wir in der Bergbeiz Erika in Eggiwil, an aussichtsreicher Lage, lokale Spezialitäten genossen. Nach der rasanten Talfahrt wurden wir bereits von unserem Chauffeur erwartet, welcher uns sicher zurück nach Dagmersellen chauffierte. Der kurze Stopp nur wenige Kilometer vor der PRINTEX AG erwies sich für unsere Auszubildenden als gut durchdachte Falle. Selina und Ardiana, welche beide die vierjährige Polygrafenlehre mit Bravur bestanden haben, wurden von der ganzen Belegschaft gepackt und gefesselt. Dieser Startakt läutete die traditionelle Gautschete ein. Dabei werden die Lehrlinge, ohne dass sie es wissen, eines Tages zum nächsten Brunnen gezerrt, werden auf einen nassen Schwamm gesetzt, mit Bier begossen und in den Brunnen geworfen. Nach diesem Traditionsreichen Ereignis genossen wir noch gemeinsam ein leckeres Nachtessen, bevor die Routinierten sich zu Bett begaben und die jungen Wilden noch einige Drinks degustierten.

Wenige Tage nach diesem tollen Teamausflug begrüssten wir dann zwei neue Gesichter. Frische Power bringen Leandra und Mitja. Bereits haben sie sich perfekt in die jeweiligen Teams integriert. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die Lehre und freuen uns, sie bei uns zu haben.